Operation am offenen Herzen

Das Jugendrotkreuz Lohr unternimmt einen Projekttag rund ums Herzen

Auf dem Hof der BRK-Bereitschaft Lohr

Auf dem Hof der BRK-Bereitschaft Lohr

Am Samstag den 9 April trafen sich 15 Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren zu einem Projekttag des Jugendrotkreuzes Lohr in der Unterkunft der BRK-Bereitschaft Lohr mit dem Thema „Herz“.
Unter der Anleitung von Markus Urrutia wurde zunächst einmal die Physiologie und Anatomie des Herzens besprochen. Der Aufbau und die Funktionsweise wurden anhand leicht verständlichen Beispielen und Schaubildern erklärt und näher gebracht.

 

das Sezieren von Schweineherzen

Das Sezieren von Schweineherzen

Danach wurde das erlernte praktischen am echten Objekt vertieft. Eine lohrer Metzgerei war so freundlich, Schweinherzen zur Verfügung zu stellen, welche dem menschlichen Herzen sehr nahe sind.
Schrittweise wurde diese von den Jugendlich seziert. Spannend war es sich vom Vorhof bis in die Hauptkammern heran zu arbeiten, die Segel- und Taschenklappen kennenzulernen sowie die Hauptgefäße zu verstehen.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen auf dem Hof der Bereitschafts-Unterkunft, ging es zum Abschluss des Tages, auf einen Ausflug zum „begehbaren Herzen“ nach Fulda.
Dort konnten sich die Jugendlichen als rotes Blutkörperchen fühlen. So hatten sie die Möglichkeit, als solches vom Körper durch die Hohlvene kommend, durch das Herz zu wandern. Zunächst in den rechten Vorhof, dann von dort weiter in die rechte Herzkammer. Nach einem kurzen Ausflug durch die „Lunge“ wieder in den linken Vorhof und anschließend in die rechte Herzkammer. Schließlich dann wieder zurück in den Körper durch den Weg die Schlagadern.
Gespickt mit interessanten Infos und Experimenten, wurde so das Herz noch verständlicher.

Im innern des Herzens

Im innern des Herzens

Experiment am lebenden Objekt

Experiment am lebenden Objekt

Auf der Heimfahrt

Auf der Heimfahrt

 

 

 

 

 

 

„Das war einer der spannendsten Projekttage, den ich bis jetzt je mit gemacht haben“ so eine der Jugendlichen, die für diese Aktion extra eine Lernpause in Ihren Abiturstress eingelegt hatte.

Das Jugendrotkreuz bietet in regelmäßigen Abständen solche Projekttage an, um Jugendlichen ErsteHilfe sowie medizinische bzw. biologische Zusammenhänge verständlich zu machen.
Aber auch soziale und freizeitgestaltende Aktionen sind öfters auf der Agenda.

für den Bericht:  Johannes Seith